SSB - QS Nachrichten Fleisch

QS-Blog: Interview zur Befunddatenerfassung bei Tönnies

Traditionell dient die amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung (SFU) dazu, die Lebensmitteltauglichkeit von Schlachtkörpern festzustellen. Gleichzeitig werden bei ihr Befunddaten erhoben, die eine entscheidende Rolle für die Ermittlung von Tierschutzindikatoren spielen. Die Tönnies Holding gehört zu den ersten Schlachtunternehmen, welche die bei der SFU erhobenen Befunddaten in aufbereiteter Form an die Tierhalter zurückspielt. Diese können die Daten in ihr Bestandsmanagement einfließen lassen und so Rückschlüsse auf die Tiergesundheit, den Tierschutz und das Tierwohl in ihren Betrieben gewinnen.

Initiative Tierwohl – Start der neuen Registrierungsphase für Schweinehalter

Nach dem erfolgreichen Beginn der zweiten Programmphase Anfang 2018, startet die Initiative Tierwohl (ITW) jetzt eine weitere, zusätzliche Registrierungsphase für Schweinehalter. Damit haben Tierhalter, die Sauenhaltung, Ferkelaufzucht oder Mast betreiben, bis zum 6. Juli 2018 die Möglichkeit, sich über einen Bündler für die Teilnahme an der ITW registrieren zu lassen.  

Neue Ausgabe des QS-Reports Fleisch und Fleischwaren erschienen

Eine neue Ausgabe des QS-Reports Fleisch und Fleischwaren ist erschienen und kann ab sofort im Medienkatalog der QS-Webseite gelesen und heruntergeladen werden.

April 2018 - Übersicht zu neuen QS-Systempartnern

Monat für Monat entscheiden sich weitere Unternehmen aus dem In- und Ausland für eine Teilnahme am QS-System und zeigen so ihren Kunden, dass sie alle betrieblichen Prozesse von unabhängigen Stellen überprüfen lassen.

QS schult Nachwuchskräfte und Mitarbeiter von Aldi Süd

Mitte April fand eine Schulung zum QS-Prüfsystem für Mitarbeiter und Auszubildende von Aldi-Süd der Region Aichtal statt. Den rund 60 Teilnehmern wurden wesentliche Aspekte rund um Hygiene, Warenkontrolle und Herkunftssicherung im QS-System erläutert und dabei die Wichtigkeit des Lebensmitteleinzelhandels für die Qualitätssicherung bei frischen Lebensmitteln am Ende der Lebensmittelkette hervorgehoben.

QS-Wissensportal - Aktualisierung der Schulungsunterlagen

Wir haben die Schulungsunterlagen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel aktualisiert und erweitert. Die überarbeiteten Präsentationen können ab sofort im Wissensportal der QS-Webseite angesehen und heruntergeladen werden.

Lagerung von Fleisch und Fleischwaren ab 2019 nur durch QS-zertifizierte Unternehmen erlaubt

Seit dem 1. Januar 2017 haben Lagerunternehmen, die im Auftrag anderer Systempartner QS-Fleisch und Fleischwaren lagern, für einen Zeitraum von zwei Jahren die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis über den Leitfaden Lagerung von Fleisch und Fleischwaren am QS-System teilzunehmen. Nach Ende der zweijährigen Übergangsfrist dürfen QS-Systempartner ab dem 1. Januar 2019 nur noch Unternehmen mit der Lagerung von Fleisch und Fleischwaren beauftragen, die über eine eigene Zulassung im QS-System verfügen.

Frühjahrsausgabe des Tierarzt-Magazins „Zum Hofe“ erschienen

Die druckfrische neue Ausgabe unseres Tierarztmagazins Zum Hofe finden Sie ab sofort im Medienkatalog der QS-Unternehmensseite und im App-Store. Die achte Ausgabe unseres Magazins für Tierärzte steht ganz im Zeichen der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung sowie der Erfassung von Befunddaten.

Gütesiegel Monitor 2018: Verbraucher vertrauen auf das QS-Prüfzeichen

Das Vertrauen der Verbraucher in das QS-Prüfzeichen ist hoch und schneidet im Vergleich zu vielen anderen Gütesiegeln besser ab. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH, das in seiner neuen Studie "Gütesiegel Monitor 2018" 1.223 Bundesbürger zu 40 Produkt- und Service-Siegeln befragt hat. Im Vergleich zur letzten Befragung 2016 verbuchte das QS-Prüfzeichen den größten Anstieg in Bezug auf Vertrauenswerte unter allen berücksichtigten Siegeln (+ 11,8 Prozent). Auch in puncto Bekanntheit konnte es seit der letzten Befragung einen Zugewinn von 5,5 Prozent verzeichnen, sodass die Siegelbekanntheit bei nun knapp 40 Prozent liegt.

 

Neu im QS-Blog: EsRAM - Antibiotikaresistenzen bei Mastgeflügel auf der Spur

Wie lassen sich Antibiotikaresistenzen bei Mastgeflügel effektiv zurückdrängen? Dieser Frage geht Prof. Dr. Uwe Rösler, seines Zeichens Direktor des Instituts für Tier- und Umwelthygiene im Zentrum für Infektionsmedizin an der Freien Universität Berlin nach. Seit 2016 steht Rösler zudem als Koordinator dem staatlich geförderten Forschungsverbund EsRAM (Entwicklung stufenübergreifender Reduktionsmaßnahmen für Antibiotikaresistente Mikroorganismen bei Masthähnchen) vor, welcher das Ziel verfolgt, antibiotikaresistente Erreger bei Geflügel erforschen und eindämmen will.

SSB Weser-Ems GmbH Jivitsweg 4   49586 Neuenkirchen
Tel: +49 ((0)5465) 20 39 11  Fax: +49 ((0)5465) 20 39 12
eMail: info@wernke-ssb.de